Skip navigation

Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/20.500.12128/4632
Title: Lernerworterbucher : Terminologischer Pluralismus, Begriffschaos und Typenvielfalt
Authors: Bielińska, Monika
Keywords: językoznawstwo; język niemiecki
Issue Date: 2009
Publisher: Wydawnictwo Uniwersytetu Śląskiego
Citation: H. Fontański, R. Molencki, O. Wolińska, A. Kijak (red.), "W kręgu teorii : studia językoznawcze dedykowane profesorowi Kazimierzowi Polańskiemu in memoriam" (S. 30-40). Katowice : Wydawnictwo Uniwersytetu Śląskiego
Abstract: Im Rahmen einer Diskussion über Begriffskultur formuliert Lamnek (1996: 40, zit. nach Wolski 1997: 226) die These, dass ein „sauberes und klares Begriffssystem in sich die Gefahr“ berge, „Innovationspotential zu verschenken und Erkenntnischancen zu reduzieren“, weil Begriffshygiene zu Begriffssterilität degenerieren kann. Mit Blick auf die Metalexikographie stellt Wiegand (1989: 410; zit. nach Wolski 1997: 226) diesbezüglich fest, dass „(e) in geregelter Pluralismus in der Verwendung gleichlautender Termini innerhalb eines Forschungsfeldes [...] für einen Erkenntnisfortschritt eher fruchtbar (ist), weil dadurch verschiedene Aspekte des jeweiligen Bezugsgegenstands zur Geltung kommen können und u.U. ein erkenntniskritisches Potential zur Verfügung steht“. Allerdings kann dieser Pluralismus auch zu Verständigungsschwierigkeiten führen, wenn die Termini nicht eindeutig definiert oder widersprüchlich verwendet werden (vgl. Wolski 1997: 226).
URI: http://hdl.handle.net/20.500.12128/4632
ISSN: 9788322618844
Appears in Collections:Książki/rozdziały (W.Fil.)

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Bielinska_Lernerworterbucher_Terminologischer_Pluralismus.pdf306,26 kBAdobe PDFView/Open
Show full item record


Uznanie autorstwa - użycie niekomercyjne, bez utworów zależnych 3.0 Polska Creative Commons License Creative Commons